sternenhimmel-aktuell.de

Home - Die Sonne in diesem Monat


 

Die Sonne in diesem Monat

 

Ephemeriden

 

Die Sonne im Juni 2016

Sonne am nördlichen Wendekreis

 

Am 21. Juni tritt die Sonne in das Sternbild der Zwillinge. Schon einen Tag zuvor, um 23.34 MEZ Uhr, durchläuft sie den Sommerpunkt auf ihrer scheinbaren Bahn vor den Sternen, d.h. sie erreicht den nördlichsten Punkt auf der Ekliptik und bewegt sich von nun an wieder südwärts.

Astronomisch gesehen erleben wir auf der Nordhalbkugel den Sommeranfang sowie den längsten Tag und die kürzeste Nacht in diesem Jahr.

Die kleinste Entfernung zwischen Sonne und dem Nordpol ist erreicht. An den Orten des nördlichen Wendekreises steht die Sonne Mittags genau im Zenit.

In Deutschland findet sich die Sonne zur Mittagszeit mit mehr als 60 Grad über dem Horizont und verschwindet nachts nur in geringer Höhe unter ihm, wodurch die Nächte insgesamt sehr hell bleiben, was astronomisch interessierten Menschen natürlich nicht so lieb ist, auch wenn es sich bei den angenehmeren Nachttemperaturen leichter beobachten lässt.

 

Zur Monatsmitte geht unsere Sonne schon gegen 05.00 Uhr MESZ auf und erst gegen 21.30 Uhr MESZ unter. Sie steht mehr als 16 Stunden über dem Horizont. Auf die Beobachtung des Sternenhimmels muss man immer mehr warten, denn die hellsten Sterne tauchen erst auf, wenn unser Zentralgestirn eine Tiefe von 12 Grad unter dem Horizont erreicht hat! Man spricht von der Beendigung der Nautischen Dämmerung. Das Licht der Sonne wird in den oberen Teilen der Erdatmosphäre gestreut, wodurch der Himmel, obwohl es an der Erdoberfläche schon dunkel ist, aufgehellt wird.

Am Ende der Nautischen Dämmerung tauchen dann die hellsten Sterne bis zur Größenklasse 3 am Firmament auf. Eine wirkliche gute Beobachtung ist aber erst möglich, wenn die Sonne 18 Grad unter dem Horizont steht. Man nennt diesen Punkt nach Sonnenuntergang dann Ende der Astronomischen Dämmerung.

die Ekliptik am 20.06.2016 gegen 23.30 Uhr

Ab Mitte Mai beginnt die Zeit der Mitternachtsdämmerung - die Nächte werden eigentlich nie richtig dunkel, denn die Dämmerungsphasen des Abends und des Morgens gehen fast ineinander über, da die Sonne sich auf ihrer scheinbaren Bahn extrem flach unter dem Horizont entlang bewegt. Bis in die zweite Julihälfte haben wir es mit den "hellen Nächten" zu tun. Die geographische Breite spielt dabei selbst in Deutschland eine wichtige Rolle. Im Norden hält dieser "Zustand" rund 88 Tage an, wohingegen im Süden sich diese Zeit um fast die Hälfte verkürzt. Ende Mai gibt es in den Alpen noch fast drei Stunden Dunkelheit! 

Um den Begriff der Dämmerungen komplett zu machen, sei noch der seltenere Begriff der Bürgerlichen Dämmerung erwähnt. Sie ist beendet, wenn sich die Sonne 6 Grad unter dem Horizont befindet.  Es ist nur zu verständlich, dass unter diesen Bedingungen viele Amateurastronomen aus der Not eine Tugend machen und in den kommenden Wochen einfach der Sonne selbst mehr Aufmerksamkeit schenken. Beobachtungs- und vor allem Sicherheitshinweise finden Sie hier:  

Beobachtung der Sonne

heutige Sonnenbilder © NASA:


Video: Sonnenaktivität 2010 bis 2013
 

Die NASA hat kürzlich ein Video veröffentlicht, in dem die tägliche Sonnenaktivität der Jahre 2010 bis 2013 in nur 3 Minuten dargestellt wird. Ein wunderschönes und faszinierendes Dokument... (Quelle: NASA)


Auf- und Untergangszeiten/ Astronomische Dämmerung

Zeiten gelten für Jena in MEZ

Jena: Geogr.Länge: 11,6 Ost
Geogr.Breite: 50,9 Nord
     
Uhrzeit Sonnen- Uhrzeit Astron. Dämmerung
Datum Aufgang  Untergang Beginn Ende
01.06.2016
02.06.2016
03.06.2016
04.06.2016
05.06.2016
06.06.2016
07.06.2016
08.06.2016
09.06.2016
10.06.2016
11.06.2016
12.06.2016
13.06.2016
14.06.2016
15.06.2016
16.06.2016
17.06.2016
18.06.2016
19.06.2016
20.06.2016
21.06.2016
22.06.2016
23.06.2016
24.06.2016
25.06.2016
26.06.2016
27.06.2016
28.06.2016
29.06.2016
30.06.2016
4:05
4:04
4:03
4:03
4:02
4:02
4:01
4:01
4:00
4:00
4:00
3:59
3:59
3:59
3:59
3:59
3:59
3:59
3:59
3:59
4:00
4:00
4:00
4:00
4:01
4:01
4:02
4:02
4:03
4:03
20:19
20:20
20:21
20:22
20:22
20:23
20:24
20:25
20:26
20:26
20:27
20:28
20:28
20:29
20:29
20:30
20:30
20:31
20:31
20:31
20:31
20:31
20:32
20:32
20:32
20:32
20:31
20:31
20:31
20:31
- -
 
aktuelle Ansicht der Sonne
Quelle: NASA Solar Dynamics Observatory (SDO)

aktueller Anblick der Sonne

 

NASA Video: Sonneneruption am 19. Juli 2012
(Quelle: NASA)

 

 

NASA Video: Ausbruch von Solarmaterial am 29. und 30.09.2013
(Quelle: NASA)

 

 

 


Wenn Sie mehr über unser Zentralgestirn erfahren möchten, klicken Sie hier:

Link zum Artikel: Unsere Sonne


Mehr Informationen zur Entstehung der Jahreszeiten finden Sie hier: 

Link zum Artikel: Entstehung der Jahreszeiten


Link zur Hauptseite

Copyright: Richard Nachtigall 2002-2016

Die konzeptionelle und gestalterische Darstellung, die Texte, die Bilder und andere Inhalte dieser Seite unterliegen dem Copyright im Sinne des deutschen Urheberrechts! Das gesamte oder teilweise Kopieren, Bearbeiten und Verbreiten der Texte und Grafiken ist ohne schriftliche Genehmigung des Websitebetreibers nicht erlaubt. Die inhaltliche Umsetzung auf dieser Seite darf in keiner Weise für kommerzielle Zwecke genutzt werden!

Berlin, im September 2002