Home - aktueller Sternenhimmel - Jupitermondstellungen



Auf der folgenden Abbildung finden Sie die aktuelle Positionen der vier hellsten Monde des Jupiters.  Io, Europa, Ganymed und Kallisto umkreisen Jupiter recht "schnell", so dass sich ihre Position bereits nach wenigen Stunden deutlich verändert.

Aber auch ohne zu wissen, welchen der Monde man gerade im Fernrohr sieht, bietet sich uns ein wunderschöner Anblick, den schon Galileo Galilei genießen konnte. Dieser italienische Physiker und Astronom (1564 - 1642) benutze im Jahre 1609 als Erster ein Fernrohr in der Astronomie, richtete es auf den Erdmond und eben auch auf den Jupiter, wodurch er die größten Begleiter des Riesenplaneten entdeckte. Ihm zu Ehren tragen sie auch den Beinamen "Galileiesche Monde".

Diese Grafiken werden freundlicherweise von www.astronomie.de bereitgestellt !

aktuelle Stellung von Io, Europa, Ganymed und Kallisto:


der aktuelle Stand der Jupitermonde - von Astronomie.de

Abbildungen gelten für ein astronomische Fernrohr ! Im Fernglas ergibt sich umgekehrtes Bild.

aktueller Anblick des Jupiters im Fernrohr:

der aktuelle Anblick des Jupiter im großen Teleskop - von Astronomie.de